Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen.
Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen. Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen.

Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen.

Am 15. September ist der Europäische Prostata-Tag. Aus diesem Anlass haben wir einige Informationen zu den häufigsten Prostataerkrankungen zusammengestellt. Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen!

15. September 2020

Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen.

Am 15. September ist der Europäische Prostata-Tag. Aus diesem Anlass haben wir einige Informationen zu den häufigsten Prostataerkrankungen zusammengestellt. Jeder Mann ab 40 sollte sich damit beschäftigen!

15. September 2020

Was ist eigentlich die Prostata?

Die Prostata ist eine Drüse in der Grösse einer Kastanie, in der Samenleiter und Harnröhre zusammenlaufen. Sie produziert eine Flüssigkeit, die beim Samenerguss den Samenzellen beigemengt wird. 

 

Was sind die häufigsten Prostataerkrankungen?

Zu den häufigsten Prostataerkrankungen zählen:

  • gutartige Vergrösserung der Prostata
  • Prostataentzündung
  • Prostatakrebs

Bei ca. 40% der Männer zwischen 40- 49 Jahren entstehen gutartige Gewebsveränderungen in der Prostata. Dies führt zu einer Vergrösserung der Prostata. Im Gegensatz zu Prostatakrebs handelt es sich hierbei jedoch um eine gutartige Vergrösserung. Man spricht daher auch von einer benignen Prostatahyperplasie (BPH).

Mit zunehmendem Alter nimmt der Anteil betroffener Männern weiter zu. Im Alter zwischen 80-89 Jahren sind ca. 90% der Männer von einer BPH betroffen.

Eine gutartig vergrösserte Prostata kann bis zum Fünffachen ihrer ursprünglichen Grösse aufweisen. Durch diese Grössenzunahme kann es zu einer Einengung der Harnröhre kommen.

Typische Symptome einer beginnenden gutartigen Prostatavergrösserung sind unter anderem:

  • Harndrang
  • Häufiges Wasserlassen, besonders in der Nacht
  • Verzögerungen beim Wasserlassen mit Unterbrüchen

 

Durch das frühzeitige Erkennen einer gutartigen Prostatavergrösserung und der richtigen Therapiewahl, können schwerere Beschwerden vermieden werden.

Die Beschwerden einer beginnenden gutartigen Prostata-vergrösserung können mit verschiedenen Therapieoptionen gelindert werden (pflanzliche Arzneimittel, Alphablocker, 5α-Reduktasehemmer). Pflanzliche Arzneimittel haben sich insbesondere aufgrund ihrer guten Verträglichkeit als Einstiegs-therapie bewährt.

Sprich bei entsprechenden Symptomen mit deinem Arzt, Apotheker oder Drogisten.

Ca. 10% der Männer erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an einer Prostataentzündung (Prostatitis).

Eine Prostataentzündung kann bakteriell (durch Bakterien verursacht) oder abakteriell (nicht durch Bakterien verursacht) sein. Die Prostataentzündung kann entweder akut oder chronisch sein.

Typische Symptome sind u.a. brennende Schmerzen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang. Im Rahmen einer akuten Prostataentzündung kann zudem Fieber auftreten.

Eine Prostataentzündung erfordert eine ärztliche Diagnose und Behandlung.

In der Schweiz erkranken jährlich ca. 6100 Männer an Prostatakrebs. Gemäss Bundesamt für Statistik ist Prostatakrebs somit die häufigste Krebskrankheit bei Männern.

Prostatakrebs ist zudem die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache bei Männern.

Detaillierte Informationen der Krebsliga Schweiz zum Thema

Prostatakrebs findest du unter folgendem Link:

https://www.krebsliga.ch/ueber-krebs/krebsarten/prostatakrebs/

Brich das Tabu!

Brich das Tabu und sprich mit einer medizinischen Fachperson, falls du an Beschwerden des unteren Harntraktes leidest.  

Pygeum africanum
Brennnessel
Arzneipflanzen-Lexikon

Pygeum africanum

Pygeum africanum – Afrikanischer Baum als Heilpflanze für den Mann

Details
Arzneipflanzen-Lexikon

Brennnessel

Brennnessel – Heilpflanze für Blase und Prostata

Details

Themen

Filtern Sie die Blogbeiträge nach Themen, indem Sie auf die Tags klicken.

Passende Beiträge